Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Die Geschichte „Mit Schwert und Flamme gegen Bestien – Mit Lied und Rose für das holde Weib“ von Obsidiane hat einen etwas hochtrabenden Titel. Aber lasst euch davon nicht täuschen! Denn diese geniale Fanfiktion, die mittlerweile 22 unterhaltsame, spannende und humorvolle Kapitel umfasst, ist keine Schmonzette, keine „MarySue“, kein SM oder so Sachen … sondern sie dreht sich einfach um einen herrlich bissigen Lambert und eine weibliche Protagonistin, Elin, die man einfach nur gern haben muss und mit der man mitfiebert. Nicht fehlen darf ein schlagfertiger Zoltan, eine ätzende Yennefer, … naja, will nicht zu viel verraten ;).

Die Story spielt in einem authentischen Witcher3-Setting, macht Spaß, unterhält, und ich für meinen Teil kann kaum jedes neue Kapitel erwarten. Absolute Leseempfehlung, für mich die beste Witcher-Fanfiktion seit Langem. ❤

„Kluges Mädchen“, lobte er voller Sarkasmus. „Ein Drittel der Strecke haben wir. In zwei Tagen müssten wir dort sein. Also, rauf auf den – SCHEISSE, BLEIB HIER, DU DUMMES WEIB!“ Elin dachte gar nicht nicht daran, sondern rannte so schnell sie konnte. Nur über ihre Leiche würde sie mit diesem Kerl gehen und dann auch noch nach Novigrad! Sie war eine Frau von den Inseln, notfalls würde sie nach Hause schwimmen.

Quelle: Mit Schwert und Flamme gegen Bestien – Mit Lied und Rose für das holde Weib – Obsidiane | FanFiktion.de

Advertisements